SalzburgSalzburg

LIVE-TICKER Starkregenfront zieht am Wochenende über Salzburg

July 16, 2021  •  Kommentar schreiben

LIVE- TICKER Starkregenfront trifft auf Salzburg

Sonntag, 18. Juli 2021
 

17:10 Uhr: Die Hochwasserpegel steigen an. Diese Gewässer sind im Auge zu behalten!

  • Saalach in Salzburg
  • Donau bei Mauthausen in Oberösterreich
  • Donau in Linz und Achleiten


12:35 Uhr: Nach der Assistenzanforderung durch die Bezirkshauptmannschaft Hallein kommt das Bundesheer mit die ersten 30 Soldaten/innen des Pionierbataillons 2 aus Salzburg nach Hallein. Am Nachmittag erhöht sich die Einsatzstärke auf 50 Soldaten. Der Assistenzeinsatz umfasst Aufräumarbeiten im Stadtzentrum von Hallein und entlang des Bachbetts des Kothbaches. Dabei werden die Soldaten durch den Einsatz leichter Pioniermaschinen unterstützt. Weitere Kräfte des Bundesheeres stehen bereit.


08:40 Uhr: Eisenbahnstrecken in Salzburg gesperrt. (ÖBB-Aussendung) Aufgrund der aktuellen Hochwassersituation im Bundesland Salzburg hat die ÖBB zwei Streckenabschnitte gesperrt. Zwischen Golling und Werfen sowie zwischen Schwarzach Sankt Veit und Saalfelden gibt es derzeit keinen Zugverkehr. Die Gleisanlagen stehen teilweise unter Wasser.

8:30 Uhr: Bilder aus Golling:

08:00 Uhr: Auch im Ortsteil Gamp kam es zu Verwüstungen und Murenabgängen, neben einem Haus und in Waldstücken und Wiesen.


07:00 Uhr: Ein Bild der Verwüstung am Morgen nach der Sturzflut. In Hallein war nach dem Starkregen am Samstag der Kothbach über die Ufer getreten (Eingentlich ein kleiner Bach hat sich zu einem reißenden Strom entwickelt) und überschwemmte die Altstadt. Enorme Wassermassen bahnten sich ihren Weg durch die Innenstadt. In der Bezirkshauptstadt wurde Zivilschutzalarm ausgelöst.


Hallein´s Innenstadt traf es schwer, nur Gemeinsam können wir sie wieder Aufbauen und ich hoffe das daß Land Salzburg dabei hilft!!!



BERICHT VOM LAND SALZBURG

 

Samstag, 17. Juli 2021

22.00 Uhr: Gerade zurüch vom Einsatz. Hallein ist zur Zeit nur über die Autobahn erreichbar, näheres in Kürze!
Hallein ist Überschwemmt. Hallein hat den Zivilschutzalarm ausgerufen, Mittersill steht im Hochwasser-Einsatz. (Sonderbericht Hallein)

Die Bevölkerung von Hallein wurde aufgefordert, in den Häusern zu bleiben, Tiefgaragen und Keller nicht zu betreten und sich auch von den Dämmen der Fließgewässer fernzuhalten.

19:31 Uhr: Bei unseren Nachbarn in Bayern ist gerade bei Reit im Winkl, die B305 überflutet ( beide Richtungen zwischen Seegatterl und Seehaus gesperrt).

19:28 Uhr: Mittersill meldet Alarmstufe1 (473,6 cm), Wallernau meldet Meldegrenze (310 cm)

19:00 Uhr: Heftiger Regen hat im Tennengau eingesetzt, in St. Leonhard bei der Drachenlochstraße steigt auch der Wasserspiegel. Die Niederschläge werden heute Nacht anhalten.



16:35 Uhr: Warnmeldung von Krimml (105 cm) und Salzburg Nonntalerbrücke (338 cm).

16:15 Uhr: Aktuell aus Golling, Wiesen werden schon mit Wasser gefüllt, letztes Bild Stadt Hallein.
 

15:40 Uhr: Warngrenze in Mittersill, Pegel steht bei 406 cm.

13:38 Uhr: Meldegrenze der Salzach ist in Mittersill (320 cm) auf 328,6 gestiegen. Auch Gasteiner Arche steigt weiter an. Hochwasser-Ticker aus Deutschland (Bayrischer Rundfunk)

13:15 Uhr: Bei unseren Nachbarn in der Schweiz treten seit heute früh die Flüsse über die Ufer, in der Stadt Luzern hat für den Vierwaldstättersee die höchte Gefahrenstufe 5 ausgegeben aber auch für Zürichsee (4), Neuenburger See (4), Aare (5), Bielersee (3), steigen weiter an. Live-Ticker der Schweiz (Tagesschau SRF).

12:48 Uhr: Saalfelden wieder unter Meldegrenze.
         Hallein liegt zur Zeit bei 302,9 cm.
                 Golling liegt zur Zeit bei 204,9 cm.
                

12:00 Uhr: Saalfelden hat die Meldegrenze (220cm) schon überschritten, liegt zur Zeit bei 227 cm.

10:53 Uhr: Der Regen wird zunehmender kräftiger, der Pegelstand der Salzach in Hallein steht bei 218,8 cm, erste Meldung von der Gasteiner Arche (Bad Hofgastein), hat den Meldegrenze erreicht 244,0 cm (Steigend).

 

09:36 Uhr: Der Regen wird wieder intensiver, die ZAMG verhängt für einen Streifen vom Nordrand der Alpen in Tirol bis Niederösterreich die Alarmstufe "Orange".

Freitag, 16. Juli 2021

19:34 Uhr: Es ist wieder beim alten kein Regen mehr

17:34 Uhr: Es wird kurz Grau-Schwarz über den Tennengau und Flachgau, kurzer Regen setzt ein.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wegen des angekündigten Starkregens kann es demnach auch an Salzach und Inn am Sonntag zu Überschwemmungen kommen.

Der Katastrophenschutz des Landes Salzburg warnte angesichts der erwarteten Starkregenfront vor Überflutungen und Muren.

Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) prognostiziert Warnstufe Orange und punktuell bis zu 120 Millimeter Niederschlag in der Nordstaulage im Pinzgau, Tennengau und Flachgau.

ZAMAG

Katastrophenschutz, Meteorologen, Hydrographischer Dienst des Landes und Einsatzorganisationen beobachten die Lage genau, um schnell reagieren zu können.

 

Die Zwoa-Auslöser berichten Live vom geschehen in Echtzeit wenn was neues kommt.

Die Fotos dürfen bei Verwendung mit dem Urhebervermerk (Foto: © Helmut Kronewitter oder Copyright: © h.kronewitter/Ihr Name) honorarfrei verwendet werden.
Die Bilder dürfen ohne der Zustimmung nicht verfremdet bzw. digital verändert werden.


 


Kommentare

Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...
Abonnieren
RSS
Archiv
Januar Februar März April Mai Juni (2) Juli (1) August September (1) Oktober November Dezember
Januar (1) Februar März April Mai Juni (1) Juli (1) August (1) September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli (3) August (3) September (3) Oktober (7) November (2) Dezember (3)